Useful downloads & instructions

On this page you will find relevant documents for our Biow devices such as manuals, brochures and certificates for download.

Downloads:

These following files are addressed to end users and include a detailed operating manual in German, French and Italian. In addition, a quick start guide for the rapid installation and commissioning of a Biow device can be found. The certificate of the University of Navarra proves the effectiveness of our technology against Corona viruses.

Betriebsanleitung Deutsch | Manuel d'utilisation (français) | Instruzioni per l'uso (italiano)

Brief Instructions: Click here

Certificate Biow Space: Click here

Certificate from the University of Navarra: Efficacy of Biow against Covid-19 viruses

Press:

For press inquiries, please contact us at info@biow.ch. For scientific studies on the functionality and effects of our nanoparticle filters, visit our Certificates & Studies page.

Front_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 60_Ionisiation_Gesunde Innenraumluft
Abo_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft_Produktdetails
Masse_Luft_Ionisierer_Biow 60_Ionisiation_Gesunde Innenraumluft
Anbringungsbeispiel_Schlafzimmer_Ionisiation_Gesunde Innenraumluft
Front_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Abo_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Kinderzimmer_Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Seitlich_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Masse_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
seitliche_details_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Display_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft

The healthiest air in Switzerland with a monthly subscription

Benefits

  • No risk: Easy return if no effect is achieved
  • Healthy sleep for only around CHF 5 per night
  • Everything included: we take care of exchange filters, repairs, etc.

See more

FAQs

Use this text to answer questions in as much detail as possible for your customers.

Use this text to answer questions in as much detail as possible for your customers.

Durchschlafstörungen sollten von Anfang an nicht direkt mit Medikamenten behandelt werden. Es ist sinnvoll, sich erstmal der Ursache für das Problem zu nähern. Wenn man eine Diagnose kennt, bzw. weiß, worauf die Durchschlafstörungen zurückzuführen sind, sollte man zuerst versuchen durch alternative Medizin das Problem zu behandeln. Hier ist beispielsweise die Rede von pflanzlicher Medizin, wie Baldrian, Melissa, Johanneskraut oder Lavendel. Als weitere Alternative ist ein Ionisator für das Schlafzimmer zu nennen. Dieser reinigt und verbessert die Luft nachhaltig und sorgt dafür, dass der Körper besser zur Ruhe kommen kann. Beide Möglichkeiten greifen den Körper nicht an und sollten vor der Verschreibung von Schlaftabletten in Erwägung gezogen werden.

Die Häufigkeit und vor allem auch die Dauer spielt bei einer Durchschlafstörung sehr wohl eine Rolle. Nicht jeder, der man eine Nacht öfter aufwacht, hat direkt eine Durchschlafstörung. Diese tritt erst in Kraft, wenn man regelmäßig in der Nacht aufwacht und mehrere Stunden wachliegt bzw. nicht einschlafen kann. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass Sie in der Nacht nicht ausgiebig Schlaf finden, sollten Sie sich mit Ihrem Hausarzt beraten. In einem Schlaflabor kann Ihr Schlafverhalten gemessen und beurteilt werden. Hier ist es wichtig nicht direkt in Panik zu verfallen, denn auch wenn Sie diese Diagnose erhalten, können Sie proaktiv Ihre Durchschlafstörung behandeln.

Durchschlafstörungen können auf Dauer krank machen. Zum einen beeinträchtigt eine konstant anhaltende Durchschlafstörung die kognitiven Fähigkeiten, sowie das Gemüt. Demnach neigen Menschen mit einem ständig unterbrochenen Schlaf zu schlechter Laune oder gar einem depressiven Verhalten. Außerdem steigt das Risiko bei einer regelmäßigen Durchschlafstörung für einen zu schnellen Puls, Bluthochdruck, Schweißausbrüchen oder gar zu einem Herzinfarkt.