Die patentierte Biow-Technologie

Die Abläufe im Inneren eines Biow Geräts sind sehr komplex. Wer kein Experte auf dem Gebiet der Molekularbiologie ist, hat wahrscheinlich Probleme beim Verstehen dieser Zusammenhänge. Wir aber finden, dass es immens wichtig ist, zu verstehen, wie Biow wirkt und welchen Einfluss seine Funktionen auf Ihren Körper nehmen können. Daher werden wir auf diesen Seiten die patentierte Technologie und komplexen Wirkweisen so verständlich wie möglich beschreiben.

Grundlegendes:

Biow arbeitet vollautomatisch. Durch verschiedene Sensoren misst es die Konzentration von schädlichen Partikeln in der Luft und passt seine Arbeitsintensität entsprechend an. Neben dem Reinigen der Luft trägt das Gerät ausserdem dazu bei, Temperatur und Feuchtigkeit im Raum auf einem gesunden Level zu halten. Im Inneren eines Biow Geräts finden verschiedene Prozesse statt, um Partikel aus der Luft zu entfernen. Dazu gehören:

  • Filterung
  • UV Behandlung
  • Ionisierung der Luft
  • Sterilisation

Filterung

Hepa Filter Wirkweise

Sobald Luft in das Biow Gerät gelangt, wird sie sanft gefiltert. Alle filterbaren Moleküle werden mit Spezialfiltern wie einem HEPA H13 Filter und einem anschliessenden Aktivkohle-Filterverfahren aus der Raumluft entfernt.

Beim Hepa H13 Filter (High Efficiency Particulate Air [Filter]) handelt es sich um einen plissierten, mechanischen Filter. Der hocheffiziente Filter hat eine Filterwirkung von mindestens 99,97%. Das bedeutet, dass von 10.000 Partikeln, die durch den Filter geleitet werden, nur max. 3 Partikel den Filter verlassen.

Die anschliessende Reinigung mittels Aktivkohlefilter sorgt für die Entfernung von Gerüchen und sog. flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). Diese Verbindungen haften an der Kohle und werden in mikroskopisch kleinen Poren an der Oberfläche der Kohle eingeschlossen.

Patentierter Filterprozess

Doch viele Moleküle sind so klein, dass Filter sie nicht auffangen können. Biow schafft das mit einer besonderen Methode, nämlich der Plasma-Ionisierung. Die Ionisierung der eingesaugten Luft bedingt, dass Partikel im Inneren des Geräts elektrisch positiv und negativ aufgeladen werden. Dies führt dazu, dass sich die Teilchen verbinden und sozusagen verklumpen. Durch diesen Zusammenschluss von Partikeln werden sie grösser und somit filterbar

Anschliessend kommt UV-Licht zum Einsatz. Dies sorgt dafür, dass die äussere Proteinhülle und DNA der Allergene, Keime, Bakterien und Viren zerstört wird. Ohne DNA kann kein organisches Material überleben und stirbt ab. Zur Sterilisierung kann die Luft anschliessend noch vor dem Austreten aus dem Gerät auf über 200 Grad erhitzt werden.

Das Beste daran: Sie bekommen von all dem nichts mit. Sie spüren in der Regel keinen Sog vom Einsaugen der Luft, keinen Luftstrom der ausströmenden Luft und auch von den Strahlungen und der Hitzebearbeitung im Inneren des Geräts bekommen Sie nichts mit. Dazu arbeitet Biow fast geräuschlos. 

 

Biow und die Wirkung auf Allergien

Allergene sind mitnichten - wie häufig angenommen - meistens natürlichen Ursprungs und nur saisonal vorkommende Partikel. Die meisten Allergene sind Moleküle aus industriellen Abgasen oder anderen von uns Menschen verursachten Emissionen. Durch die speziellen Filterverfahren von Biow werden Allergene schnell eingefangen und unschädlich gemacht.

Mehr zum Thema Wirkung auf Allergien

 

Biow und die Wirkung auf Bakterien und Viren

Auch wenn Keime, Bakterien und Viren mikroskopisch klein sind, so sind es doch Lebewesen. Das bedeutet, dass sich diese Einzeller auch vermehren können. Während Bakterien vergleichsweise gross sind, sind Viren häufig so klein, dass sie nicht filterbar sind. Durch die Ionisierung der Teilchen schliessen sich Viren und Bakterien zu grösseren Ansammlungen zusammen. Dabei gewinnen sie an Grösse. Das ermöglicht unseren Spezialfiltern, die "Virenklumpen" aufzunehmen. Anschliessend werden die Schädlinge mittels UV-Strahlung unschädlich gemacht.

Mehr zum Thema Wirkung auf Bakterien und Viren

 

Biow und die Wirkung auf Ablagerungen in der Blutbahn

Die verschiedenen Moleküle und Bestandteile der Luft werden durch die Atmung in unseren Körper eingesogen. Viele schädliche Moleküle kann der Körper abbauen, evolutionsbedingt passt sich der menschliche Körper seiner Umwelt an. Doch in unserer schnelllebigen Zeit entstehen innerhalb kürzester Zeit so viele neue Gefahren auf molekularer Ebene, dass unsere Körper keine Abwehrmechanismen gegen diese Schädlinge vorweisen kann. Ein gutes Beispiel stellt die Feinstaubbelastung dar. Während eine erhöhte Feinstaubkonzentration vor 50 Jahren eher selten auftrat ist es heute ein gängiges Problem in den meisten urbanen Zonen unserer Breiten. Mit dieser dauerhaften Belastung hat unser Körper Probleme. Einen Teil dieser Teilchen kann er abbauen, aber nicht alles. Und wenn wir einer erhöhten Belastung durch Feinstaub dauerhaft ausgesetzt sind, sammeln sich die nicht abgebauten Moleküle in unserem Organismus an. Diese Anhäufung von schädlichen Partikeln kann zu einer zu hohen Belastung für den Körper führen - eine Blutverschmutzung. Biow sorgt dafür, dass die Luft, die Sie zu Hause atmen, weitestgehend frei von solchen schädlichen Partikeln ist. Dies bedingt, dass der Körper sich nicht um die Abwehr "neuer" Partikel kümmern muss, sondern die alten, eingelagerten Moleküle abbauen kann. So hilft Ihnen Biow, die Blutverschmutzung zu reduzieren und zu einem gesünderen Organismus beizutragen.

Mehr zum Thema Wirkung auf Ablagerungen in der Blutbahn

 

Biow und die Wirkung auf Feuchtigkeit und Schimmel

Schimmelsporen gehören zu den häufigsten Krankheitsverursachern innerhalb der eigenen vier Wände. Sie zirkulieren in der Luft und setzen sich an feuchten Stellen an Wänden ab. Besonders tückisch sind nicht erkennbare Schimmelbefälle zwischen Tapete und Wand. Damit solche Fälle gar nicht erst entstehen, filtert Biow unter anderem die erwähnten Schimmelsporen aus der Luft und trägt dazu bei, dass die Raumfeuchtigkeit reduziert und das Schimmelrisiko gesenkt wird.

Mehr zum Thema Wirkung auf Feuchtigkeit und Schimmel

 

Biow und die Wirkung auf Nanopartikel

Nanopartikel sind - wie der Name schon sagt - Kleinstpartikel, die sich im Grössenbereich von einigen Nanometern bewegen. Dazu gehören unter anderem Feinstaub, Industrieabgase und Abrieb von Autoreifen. Sie können vom Körper nur bedingt abgebaut werden und setzen sich so in unseren Zellen ab. Dies sorgt für eine zusätzliche Belastung des Organismus. Die oben beschriebene Ionisierung der Teilchen macht eine Filterung möglich. Biow erledigt diese effektiv und entfernt Nanopartikel aus der Raumluft.

Mehr zum Thema Wirkung auf Nanopartikel