Biow Ionizers vs. Nanoparticles

One of the features of Biow ionizers is the filtration of tiny particles in the air called nanoparticles. Our technology helps the body break down nanoparticles. When we talk about nanoparticles we mean tiny molecules that are in the size range of a few nanometers (1 nanometer = 1 billionth of a meter). They occur naturally (in fires, for example) but also, and above all, as a result of human influences, for example as motor vehicle or industrial emissions.

 

Typical nanoparticles are, for example, fine dust or so-called ultrafine dust. They are so small that they usually cannot be filtered. Often, attempts are made to filter nanoparticles by forcing the sucked-in air through filter systems at high speed. However, a large part of these harmful particles is often released unfiltered back into the room air, because as a rule only the nanoparticles that have already docked onto other, larger molecules remain in the systems mentioned. Since such an approach is not an effective filtering method, it can be assumed that most of the particles that were originally sucked in will simply end up escaping back into the air.

The smaller the molecules, the more difficult it is for our organisms, especially our lungs, to filter the unwanted elements from the air we breathe. For most of human existence, filtering nanoparticles such as particulate matter was also not necessary because it was present in the air only in very small quantities. As a result, these tiny particles can build up in our blood vessels.

Biow, on the other hand, specializes in a different kind of filtration and is patented. Even the tiniest nanoparticles are converted into both positively and negatively charged particles inside a Biow device. This causes an automatic connection with other particles. This connection ensures that the molecules are now no longer quite so tiny, but become so large that our special filters can hold them out of the air. They are then eliminated by UV irradiation. All this happens in a matter of seconds and within each unit. All you get is clean and healthy indoor air that helps you live healthier.

View Biow devices now

Attachment example bedroom Anbringungsbeispiel Kinderzimmer
Front_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 60_Ionisiation_Gesunde Innenraumluft
Abo_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft_Produktdetails
Masse_Luft_Ionisierer_Biow 60_Ionisiation_Gesunde Innenraumluft
Anbringungsbeispiel_Schlafzimmer_Ionisiation_Gesunde Innenraumluft
Front_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Abo_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Kinderzimmer_Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Seitlich_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Masse_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
seitliche_details_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft
Display_Gesunde Luft_Ionisierer_Biow 100_Ionisiation_Miete_Gesunde Innenraumluft

The healthiest air in Switzerland with a monthly subscription

Benefits

  • No risk: Easy return if no effect is achieved
  • Healthy sleep for only around CHF 5 per night
  • Everything included: we take care of exchange filters, repairs, etc.

See more

FAQs

Use this text to answer questions in as much detail as possible for your customers.

Use this text to answer questions in as much detail as possible for your customers.

Durchschlafstörungen sollten von Anfang an nicht direkt mit Medikamenten behandelt werden. Es ist sinnvoll, sich erstmal der Ursache für das Problem zu nähern. Wenn man eine Diagnose kennt, bzw. weiß, worauf die Durchschlafstörungen zurückzuführen sind, sollte man zuerst versuchen durch alternative Medizin das Problem zu behandeln. Hier ist beispielsweise die Rede von pflanzlicher Medizin, wie Baldrian, Melissa, Johanneskraut oder Lavendel. Als weitere Alternative ist ein Ionisator für das Schlafzimmer zu nennen. Dieser reinigt und verbessert die Luft nachhaltig und sorgt dafür, dass der Körper besser zur Ruhe kommen kann. Beide Möglichkeiten greifen den Körper nicht an und sollten vor der Verschreibung von Schlaftabletten in Erwägung gezogen werden.

Die Häufigkeit und vor allem auch die Dauer spielt bei einer Durchschlafstörung sehr wohl eine Rolle. Nicht jeder, der man eine Nacht öfter aufwacht, hat direkt eine Durchschlafstörung. Diese tritt erst in Kraft, wenn man regelmäßig in der Nacht aufwacht und mehrere Stunden wachliegt bzw. nicht einschlafen kann. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass Sie in der Nacht nicht ausgiebig Schlaf finden, sollten Sie sich mit Ihrem Hausarzt beraten. In einem Schlaflabor kann Ihr Schlafverhalten gemessen und beurteilt werden. Hier ist es wichtig nicht direkt in Panik zu verfallen, denn auch wenn Sie diese Diagnose erhalten, können Sie proaktiv Ihre Durchschlafstörung behandeln.

Durchschlafstörungen können auf Dauer krank machen. Zum einen beeinträchtigt eine konstant anhaltende Durchschlafstörung die kognitiven Fähigkeiten, sowie das Gemüt. Demnach neigen Menschen mit einem ständig unterbrochenen Schlaf zu schlechter Laune oder gar einem depressiven Verhalten. Außerdem steigt das Risiko bei einer regelmäßigen Durchschlafstörung für einen zu schnellen Puls, Bluthochdruck, Schweißausbrüchen oder gar zu einem Herzinfarkt.